Wimdu oder Airbnb?


Persönliche Ferienunterkünfte statt anonyme Hotelzimmer:

Ferienunterkünfte zu mieten ist heutzutage dank Plattformunternehmen wie Airbnb und Wimdu recht einfach und unkompliziert. Viele Menschen ziehen die vergleichsweise günstigen, persönlichen und oft auch unkonventionellen privaten Unterkünfte den teuren und anonymen Hotelzimmern vor. Wer den nächsten Urlaub plant, muss sich zwischen zwei Anbietern entscheiden, die den Europäischen Markt dominieren: Airbnb oder Wimdu. Welche Faktoren bei der Entscheidung eine Rolle spielen sollten erkläre ich im Folgenden.

 

Wimdu oder Airbnb -welcher Dienstleister passt besser zu deinem Vorhaben?

Die Gegenüberstellung:

Airbnb ist mit einem Inventar an 1 Millionen Unterkunft-Inseraten in über 190 Ländern Amerikas führende Plattforum zur Vermietung von Ferienwohnungen. Die Mehrzahl der Unterkünfte auf Airbnb sind einzelne Zimmer in Wohngemeinschaften, komplette Wohnungen und Studios, allerdings gehören auch mondäne Immobilien wie Schlösser, Strandvillen und historische Gebäude zum Inventar. Auch außergewöhnliche Behausungen wie Baumhäuser, Leuchttürme und Segelboote sind im Angebot.

Wimdu ist Europas führender Anbieter von Stadt-Wohnungen. Obwohl sich der große Teil der Inserate auf Wimdu  aus Appartements erschließt, werden auch Ferienwohnungen, Bauernhöfe oder Baumhäuser vermietet. Genau wie auf Airbnb gibt es hier also auch Außergewöhnliches.

 

Müssen Gastgeber beziehungsweise Vermieter für die Nutzung von Wimdu und Airbnb Gebühren zahlen?

Wimdu und Airbnb sind unter anderem deswegen so erfolgreich -und beliebt bei Gastgebern und Vermietern- weil sie keine Grundgebühr für das Einstellen von Inseraten verlangen.

Das Inserieren von Angeboten ist für Gastgeber zu 100 Prozent kostenlos. Lediglich eine Verarbeitungsgebühr von 3 Euro steht an- sobald eine Unterkunft gebucht wurde, ähnlich hoch wie eine Kredikartengebühr also.

Wimdu und Airbnb vermitteln die Bezahlung zwischen Gastgeber und Gast, um eine Sicherheit für beide Seiten zu gewährleisten und Betrug zu verhindern. Airbnb und Wimdu werden Bezahlungen

Der Airbnb-blog Tipp: Beide Anbieter vergeben regelmäßig Rabatte und Gutschriften wenn man neue Gastgeber oder Gäste anwirbt (Freunde etc). Wer sich mit seinen Freunden abspricht kann sich so leicht 20-90 Euro Guthaben für die nächste Reise sichern.

 

Gibt es eine Gebühr für Gäste bzw. Mieter auf Wimdu und Airbnb?

Bei Airbnb zahlen Gäste eine Gebühr von 6-12 Prozent pro gebuchter Unterkunft. Je mehr Tage der Gast bucht desto mehr nimmt die Höhe der prozentualen Gebühr ab.

Bei Wimdu zahlen Gäste feste 12 % Buchungsgebühr.

Sowohl bei Wimdu als auch bei Airbnb kommen je nach Inserat noch eine Service-Gebühr (Putzen) und gegebenenfalls noch eine (Haustiergebühr) hinzu. (Haustierfreundlicher Urlaub)

 

Kostenlose Versicherung: Wie versichern Wimdu und Airbnb meine Sicherheit und den Schutz meiner Unterkunft?

Airbnb verfügt über zwei automatische und kostenlose Versicherungsprogramme. Das sind namentlich die Gastgarantie und die Gastgeberschutz Garantie.

Die Gastgeberschutz Garantie versichert den Besitz des Gastgebers von Schäden in Höhe von eine Millionen Euro. Diese Garantie schützt jedoch kein Bargeld, Haustiere oder öffentliche Plätze und Anlagen. Luxusgegenstände wie Schmuck oder Kunst ist nur beschränkt Versichert. Daher ist jedem Gastgeber zu raten, wertvolle Gemälde oder Schmuck vor der Vermietung wegzuschliessen.

Seit dem 15. Januar 2015 sind Gastgeber und Vermieter bei Verletzungen von Gästen in einer Airbnb-Unterkunft für bis zu einer Millionen Dollar pro Vorfall unter dem Schirm der Gastgeberschutz Garantie von Airbnb versichert.

Dies gilt allerdings nur, wenn keine andere Versicherung der Gastgeber oder Vermieter, die den Schaden abdecken muss, vorhanden ist. Das wären zum Beispiel eine Vermieterversicherung oder Hausbesitzerversicherung.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.